Kinesiologie im Sport – Ein Weg zur effektiven Leistungssteigerung

Kinesiologie ist die Lehre von der inneren und äußeren Bewegung des Menschen. Es ist eine ganzheitlich arbeitende Methode, um stressbedingtes Ungleichgewicht im Energiesystem auszugleichen und somit die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und Blockaden zu lösen.

Handwerkszeug der Kinesiologie ist der Muskeltest, eine Kontrolle des Muskeltonus. Mit Hilfe des Muskeltests wird Stress im Körper aufgedeckt und herausgefunden, welche Unterstützung nötig ist, um einen Ausgleich herzustellen.

Kinesiologie zielt drauf ab, Potenziale des Sportlers zu öffnen und ihm Zugriff auf seine Reserven zu ermöglichen, an die mit herkömmlichen Trainingsmethoden nicht heranzukommen ist. Dies gilt in besonderem Maße in der Wettkampfsituation. (Viele „Trainingsweltmeister“ und „ewige Zweite“ können ein Lied davon singen.)

Die Kinesiologie füllt die kleine, aber häufig entscheidende Lücke zwischen Sportmedizin/Physiotherapie und Sportpsychologie/Mentaltraining.

Mit Hilfe kinesiologischer Balancen wird die Erreichung eines sportlichen Zieles durch
• Rehabilitation nach Verletzung
• Steigerung der Leistung (Kraft, Ausdauer, Koordination)
• Ausgleich des Wettkampstresses
• Harmonisierung des Teams
• Identifizierung von Blockadeprogrammen
wahrscheinlicher oder gar überhaupt erst möglich.

Von der Kinesiologie profitieren können generell alle Hobby- und Leistungssportler jeder Altersstufe und jeder sportlichen Disziplin.

z.B. Fußball, hier sind zum einen die einzelnen Spieler, die ihr eigenes Potenzial entfalten können (den Elfmeter nicht nur im Training sicher zu schießen, sondern auch im entscheidenden Spiel treffen). Zum anderen geht es hier um die Harmonisierung des gesamten Teams (inkl. Trainer).

z.B. Golf, hier spielt neben einer guten Körperkoordination auch ein freier Kopf eine wichtige Rolle. Durch Stressausgleich kann sich die Konzentration auf den Augenblick enorm erhöhen.

z.B. Tennis, hier wirken sich Stressfaktoren (der „Angstgegner“ im nächsten Spiel) auf die Auge-Hand-Koordinationsfähigkeit aus. (Bälle in einem bestimmten Winkel werden nicht optimal getroffen).

Der Ablauf einer kinesiologischen Balance ist immer individuell auf den Sportler oder das Team abgestimmt. Grundsätzlich gilt es festzustellen, welche Systeme des Sportlers blockiert sind und die Leistung nicht optimal unterstützen. In der Balance werden diese Blockaden korrigiert und damit neue, bessere Voraussetzungen geschaffen.

Die konkreten Anwendungsbereiche sind so vielfältig wie die Menschen selbst.
 

Erfahrungsbericht

Klicken Sie hier, um einen Erfahrungsbericht zur Leistungsoptimierung für Sportler zu lesen.
 
 
weiter zur Fuß-Sensoren-Massage
 
Die Methoden

TouchLife® Massage

Kinesiologie

Leistungsoptimierung für Sportler

Fuß-Sensoren-Massage

Entspannung der Kiefermuskulatur

Baby- und Kindermassage

Inner-Child-Massage

Massage Varianten
 
Impressum
Datenschutz
 
Andrea Schwebel · Mozartstr. 16 · 63165 Mühlheim · Tel. 06108-1264 · info@andrea-schwebel.de